Logo JMS header
Archiv

Mosaik-Projekt 2010 mit Künstler Robert Kaller

Nach längerer Planung ergab sich im Herbst 2010 die Möglichkeit, im Rahmen des Projekts „Kultur und Schule“ mit dem Künstler Robert Kaller nicht nur die Schule zu verschönern und lebendiger zu gestalten, sondern auch den Schülerinnen und Schülern der Klassen K und I künstlerische Aktion anzubieten.

„Das Mosaik ganz vorne, das ist von mir!“ Sichtlich stolz zeigt der neunjährige Leon auf ein Mosaik in unserer Eingangshalle. Aus einer ehemals tristen Schuleingangshalle ist ein Blickfang geworden, der das Auge der Betrachter auf eine Reise in die Fantasie mitnimmt. Bunte Fische, wogende Wellen, bunte Blumen, Motive die ineinander zu fließen scheinen, aus jedem Blickwinkel ergibt sich ein anderes Bild.

Eine Woche lang arbeiteten zwei vierte Klassen in wechselnden Schichten konzentriert. Angeleitet wurden die SchülerInnen dabei vom Künstler Robert Kaller, der sich mit der fantasievollen Farbgestaltung von Räumen, Gebäuden und ganzen Straßenzügen im Ruhrgebiet einen Ruf erworben hat.

Unser Ziel war es nicht nur, eine triste Halle zu verschönern. Wir wollten auch zeigen, zu welchen Leistungen Förderschüler fähig sind, welche Kreativität in ihnen steckt.

„Und das“, so Robert Kaller, „ist restlos gelungen“. Sichtlich beeindruckt erzählt er, mit welchem Enthusiasmus sich die Schüler ans Werk machten und bis zum Schluss durchhielten. Und es waren keine leichten Aufgaben, die es zu bewältigen galt. Robert Kaller: „Nachdem wir gemeinsam das Gestaltungskonzept entwickelt hatten, waren viele handwerkliche Fähigkeiten gefragt.“

So wurde die Arbeit zu einem kontinuierlichen Lernprozess. Im Steinmosaik vereinen sich malerische, grafische und zeichnerische Anforderungen mit praktisch handwerklichen Komponenten wie Steine knacken, Beton mischen und Rahmen bauen. Die Schüler konnten beim Erlernen von malerischen Gestaltungstechniken Grundlagen der Farbenlehre, des Farbenmischens und malerischer Techniken erlernen. Natursteine wie Schiefer, Kiesel und Granit sowie Halbedelsteine und persönliche Fundstücke aus der ganzen Welt waren die Materialgrundlage für einen außergewöhnlichen Workshop an der Jakob Muth - Schule. Und so war auch die Gestaltung der Natursteinmosaike ein ganz lebendiger und kreativer Prozess - vom vorerst eher spielerischen Legen der Steine in ein Sandbett, bis hin zum handwerklich anspruchsvollen fixieren in einen Betonrahmen. Die so entstandenen Natursteinmosaike waren vielfältig und weil jeder Stein ein Unikat ist, entstanden in dieser Technik auch ganz außergewöhnliche und individuelle Arbeiten.

Der Künstler Robert Kaller setzt Formen, Materialien und Farben ein, um das Lebensumfeld von Menschen in Räumen und Umgebungen positiv zu beeinflussen, ein Lebensgefühl des Wohlseins und der Harmonie zu bestärken. Die Beschäftigung der Kinder mit den Farben und Materialien, aber genauso die Beschäftigung der Kinder mit ihren Gefühlen und Gedanken, die Zusammenarbeit mit anderen Kindern, das alles findet sich in dem beinahe simplen, aber sehr wichtigen Konzept einer guten Projektwoche.

Die Fotos, die im Rahmen der Projektwoche durch ju care Kinderhilfe entstanden, folgen noch !

 

Weitere Informationen:
Atelier Robert Kaller, www.kallerkunst.de         
                       

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Support:
Alfried Krupp-Schulmedienzentrum